Farbgestaltung am Computer

für innen und außen

Software für Fassaden- und Innengestaltung

Fassaden- und Innenraumgestaltung am Computer
Farbeplus ist eine einfach zu bedienende Windows-Software zur fotorealistischen Farbgestaltung von Fassaden und Innenräumen. Grundlage ist ein Bild, aufgenommen mit dem Handi oder für meist bessere Qualität mit einer handelsüblichen Digitalkamera. Nach dem Einlesen in die Software werden alle projektrelevanten Daten von Farbplus verwaltet. Mit Farbeplus ist sowohl die plakative Farbübernahme als auch die meist bevorzugte "photorealistische Farbübernahme", bei der Licht und Schatten erhalten bleiben, möglich.

Zu verändernde Bereiche durch Masken und Marker kennzeichnen
Das Maskieren der zu verändernden Bereiche ist eines der Hauptwerkzeuge der Software. Ein durchdachtes und einfach zu bedienendes System ermöglicht das perspektivische Zeichnen von Maskenelementen, wie Linien Umrandungen und Automatikmasken. Auszusparende Bereiche lassen sich einfach abziehen oder ausschneiden.

Ca. 200 Farbkarten aller bekannten Hersteller
Farbeplus ist Farbenhersteller unabhängig. Dadurch sind im Lieferumfang Farbkarten aller bekannten Farbenhersteller enthalten. Diese werden im Zuge von Updates laufend aktualisiert. Die visuelle Farbeinstellung ermöglicht stufenlose Farbdarstellung auf dem einzufärbenden Bereich mit einer anschließenden Rückwärtssuche. Dadurch wird angezeigt in welcher Herstellerfarbkarte dieser Farbton zu finden ist.

Umfangreiche Texturbibliothek
Im Lieferumfang ist bereits eine umfangreiche Bibliothek mit ca. 1200 Texturen, wie Putze, Tapeten, Bodenbeläge, Türen, Fenster u.v.a. enthalten. Diese läßt sich individuell selbst ergänzen.

Farbkalibrierung und Farbe einlesen
Optional lassen sich mit einem Photospektrometer (ColorMunki) und dem Modul CMS Bildschirm und Drucker kalibrieren und Farben einmessen.

Präsentieren der Farbvorschläge
Zur Präsentation der erstellten Farbvorschläge bietet Farbeplus eine Reihe von Möglichkeiten:
- als Ausdruck mit freier Layoutgestaltung
- am Bildschirm
- mit WebColor, die Farbgestaltung im Internet
- Mobil mit FPmobil (App für Smartphone und Tablett-PC)

1. Bild als Projekt anlegen 2. Maske erstellen 3. Farbe übertragen 4. Arbeiten mit Texturen 5. Ausdruck und Präsentation
In Farbeplus können Bilder direkt aus der Digitalkamera oder vom Scanner übernommen werden. Viele unterschiedliche Formate, wie BMP, JPG, DXF oder auch aus der Windows Zwischenablage sind möglich. Masken dienen der Kennzeichnung der zu colorierenden Bereiche. Mit den unterschiedlichsten Maskenwerkzeugen (Polygon, Freihand, Automatik ...) werden Bereiche umrahmt bzw. ausgeschnitten. Eine fertige Maske wird violett dargestellt. In Farbeplus sind Farbpaletten aller bekannten Farbenhersteller enthalten. Die gewünschte Farbe wird per Drag&Drop übernommen. Die Maske wird hierbei automatisch geladen. Licht und Schatten bleibt dabei erhalten. Aus einer umfangreichen Bibliothek lassen sich Strukturen auf zuvor definierte Flächen perspektivisch korrekt und mit unterschiedlicher Deckkraft übertragen. Der Ausdruck und die Präsentation ist mit allen gängigen Druckern sowie den Export- schnittstellen: Word, HTML, JPG, BMP, PDF und WebColor, der Präsentation im Internet möglich.
Projektbild Maske für Fassade Farbe per Drag&Drop übernehmen Texturen: Beispiel Putze Präsentation und Ausdruck

Zum Wechsel der Ansicht die Vorschaubilder in der linken Leiste anklicken

Das Verfahren für die Bearbeitung von Innenräumen entspricht dem, wie für Fassaden. Bild übernehmen, Maske anlegen und mit Farben und Texturen arbeiten.

Zum Wechsel der Ansicht die Vorschaubilder in der linken Leiste anklicken

Neuerungen und Änderungen des Moduls Farbgestaltung

Masken doppelt so schnell erstellen mit neuen Maskenfunktionen
Perspektivische Maskenerstellung - perspektivisch kopieren
Dies dürfte ein Funktionspaket sein, das viele langjährige Anwender begeistern wird. Ab der neuen Version können Masken perspektivisch gezeichnet, kopiert und verschoben werden. Erstellen Sie die Maske eines Fensters und kopieren diese auf das nächste Fenster. Die Anpassung der Perspektive und die der Größe geschieht automatisch. Auf diese Weise lassen sich auch mehrere Masken, wenn gewünscht auch mit Abzügen kopieren. Beispielsweise die Masken aller Fenster des Erdgeschosses auf die des 1 OG. Die Zeit für die Maskenerstellung wird mit diesen neuen Funktionen nahezu halbiert.
- Perspektive je Maske vordefinieren
- Automatische Übernahme der Perspektive in die nächste Maske
- Übernahme der Perspektiven aus andern Masken
- Maskenteile, auch mehrere perspektivisch kopieren
- Masken incl. Abzügen perspektivisch kopieren
- Linien perspektivIsch zeichnen

Manuelles "Füllen" eines Maskenteils
- Erstellen von Masken in der Linienansicht und anschließendes Füllen von ausgewählten Bereichen
Werden Maskenelemente mit sich überschneidenden Flächen zunächst ohne Füllung erstellt, so lassen sich die später einzufärbenden Bereiche mit der manuellen Füllfunktion definieren. Beispiel: Der Bereich von 2 sich überschneidenden Rechtecken soll frei bleiben. Nur die sich nicht überschneidenden Bereiche sollen gestaltet werden. In diesem Fall werden nur die sich nicht überschneidenden Bereiche gefüllt.
Programmhilfe und Tutorial
In Farbeplus 8.0 wurde eine komplett neue Programmhilfe entwickelt.So erhalten Sie jetzt am rechten Rand immer zum aktuellen Punkt eine Programmhilfe. Verzweigungen hieraus zur Gesamthilfe oder dem Handbuch sind möglich.
Wird das Tutorial eingeschaltet, werden Sie durch das Programm oder den gewählten Punkt schrittweise geführt.

Projektdatenfenster mit Kunden und Objektdaten
Zu jedem Projekt lassen sich im Projektdatenfenster umfangreiche Projektdaten, wie Objektadresse, Bauherr, spezifische Objektdaten, auch nutzbar für die Energieberatung, sowie zusätzliche Kommentare. 

Projektdatenbericht
Zu jedem Projekt kann ein Projektdatenbericht als PDF-Dokument ausgegeben werden. Dieser beinhaltet alle projektrelevanten Daten zum Projekt selbst und zur Vermessung. 

Farbbericht
Gestaltete Ansichten können mit einem Klick als PDF-Farbbericht erstellt werden. Dieser beinhaltet den Entwurf selbst, die Farblegende und von Ihnen eingegebene Bildinformationen. Der Bericht läßt sich einfach per Email-Anhang an Kunden versenden.

Daten aus PDF lesen
Eine oft gewünschte Funktion wurde nun realisiert. Bilder und Skizzen können nun direkt aus einer PDF-Datei eingelesen werden. Das Programm durchsucht die gesamte PDF-Datei und zeigt alle enthaltenen Bild an. Klicken Sie einfach das gewünschte Bild an und schon wird es in Farbeplus als Projekt angelegt. 

Farbpaletten
Neue Farbpaletten aus dem Open Color System (OSC 2.0). Aus dem durch die Gründung des Vereins "Freie Farbe e.V." entstandenen Open Color System haben wir etwa 20 Farbpaletten nach Farbeplus übernommen. Weitere werden folgen. 

Anpassungen des Menüsystems
Das Menüsystem wurde in einigen Punkten angepasst und neu geordnet
Neuerungen und Änderungen des Moduls 3D-Fotoaufmass

Anordnung der Icons

die Anordnung und Anzeige der Iconleiste wurde an den Einsatz der Module angepasst

Statuszeile und Benutzerführung als Fußzeile
Dem Programm wurde eine Fußzeile hinzugefügt, in der Informationen zur Bedienung und weitere temporäre Informationen angezeigt werden

Bemaßung anzeigen
Die Bemaßungsergebnisse lassen sich als Einzelmaße oder Gesamtbemaßung im Bild anzeigen

Bild temporär in Strichzeichnung umwandeln
Um Kanten besser erkennen zu können, läßt sich das Bild temporär in eine Strichzeichnung umwandeln. Nach dem Wechsel der Hauptfunktion wird wieder das ursprüngliche Bild angezeigt.

Farbige Darstellung der Perspektiven
Zur besseren Übersicht werden die Voransichten der Perspektiven nun farbig angezeigt. Die Messdaten in der Liste der Messungen sind mit der Farbe der Perspektiven unterlegt.

Fangpunkte
Beim Zeichnen von Messlinien oder Rahmen werden zuvor gesetzte Punkte als Fangpunkte angezeigt, was das exakte Weitermessen von einem Punkt aus erleichtert.

Liste der Messungen - Ändern der Reihenfolge
In der Liste der Messungen läßt sich die Reihenfolge per Drag & Drop verändern (Zeile anklicken und verschieben)

Erweiterung des Messdatenfensters:
Folgende optionalen Eingabefelder wurden hinzugefügt:
Raumhöhe: Bei der Planvermessung wird nach dem Einzeichnen der Grundlinie und der Raumhöhe die Wandfläche berechnet
Leibung: Nach Eingabe der Leibungstiefe uns Auswahl der Seiten die Leibungsfläche berechnet
Faschen: Nach Eingabe der Faschenbreite und Auswahl der Seiten wird die Faschenfläche berechnet
Kanten: Nach Auswahl der Kannten wird die gesamte Kantenlänge ermittelt
Infobereich: Der Infobereich des Messdatenfensters enthält alle Ergebnisse vorstehender Berechnungen

Neue Funktion: Perspektive verschieben
Das Verschieben einer Perspektive kann nun auf 3 Weisen erfolgen:
1. Entlang einer Kante im Bild
2. Durch Eingabe eines Zahlenwertes
3. Durch Auswahl einer zuvor im Bild gemessenen Tiefenlinie

Liste der Messungen anzeigen
Die Anzeige läßt sich über ein Icon in der Kopfzeile ein- und ausblenden

Kennzeichnung der in Bearbeitung befindlichen Messlinien
Messlinien werden beim Überfahren mit der Maus im Bearbeitungsmodus mit einem breiten roten Balken hinerlegt

Plan vermessen
Um einen als DXF eingelesenen Plan zu vermessen muss nur ein Referenzmaß eingegeben werden. Das 2 Maß bleibt leer und wird automatisch ermittelt.

Automatikaufmass erweitert
Die automatische Aufmaßerstellung wurde um mehrere Punkte erweitert. Werden im Messdatenfenster Werte für Leibungen, Faschen, Kanten und Raumhöhe eingegeben, so werden diese Werte im Aufmass automatisch als separate Funktionen eingefügt und berechnet

FPmobil


FPmobil - mobiles Präsentieren
der mit Farbeplus und 3D-Fotoaufmass erzeugten DatenMit FPmobil haben Sie alle mit Farbeplus und Fotoaufmass erzeugte Daten auch dann dabei, wenn Sie unterwegs sind. Sie geben auf dem Bürorechner die Projekte frei, auf die Sie auch von unterwegs Zugriff haben möchten. Installieren Sie auf dem Tablett-PC oder Ihrem Smartphone die kostenlose APP "FPmobil" und starten die Funktion "Synchronisieren". Nach kurzer Übertragungszeit stehen Ihnen die gewählten Projekte zum Abruf auf dem Mobilteil zur Verfügung.

Anwendungsgebiete:
Präsentieren der Farbentwürfe:
Sie möchten Ihrem Kunden Ihre erstellen Farbentwürfe zeigen: Öffnen Sie das Projekt durch Antippen des Bildschirms. Wischen Sie quer über den Bildschirm um zwischen den Farbentwürfen zu wechseln und von oben nach unten um Zusatzinformationen, wie Projektdaten und Farblegende anzuzeigen.

Daten für die Projektbesprechung
Sie legen Wert darauf bei einer Projektbesprechung beim Kunde gut vorbereitet zu sein. Mit FPmobil haben Sie alle Projektdaten, wie z.B.: das bemaßte Bild, die Enzelmaße in Tabellenform, das ausgewertete Aufmass, Bilder von Schadstellen und bildrelevante Zusatzinformationen in direktem Zugriff. Eine Internetverbindung ist nur für die Synchronisierung notwendig. Die Daten werden auf dem Mobilgerät gespeichert und stehen jederzeit zum Abruf zur Verfügung.

Datenaustausch mit dem Büro
Sie sind unterwegs, benötigen aber zeitnah eine Farbgestaltung oder das Aufmaß eines neuen Projekts. Machen Sie mit FPmobil ein Foto und übermitteln dies mit ein paar Zusatzinformationen versehen über die Sync-Funktion in Ihr Büro. Das Bild steht direkt in Farbeplus oder dem Fotoaufmass zur Bearbeitung zur Verfügung. Sobald die Projektbearbeitung abgeschlossen ist, können Sie im Mobilteil wieder auf die Daten zugreifen.

Notizfunktion
Dokumentieren Sie Besonderheiten mit dem Mobilteil, ein Foto und ein paar Notizen. Beim nächsten Sync-Lauf sind die Daten bereits im Büro zur weiteren Bearbeitung.